Vollmond am 30.04.2018

Der Vollmond am 30.April auf der Stier/Skorpion Achse findet in unseren Breitengraden auf der Denkachse (Haus 3/Haus) statt. Auf dieser Achse geht es unter anderem um die Kommunikationsfähigkeit und der Austausch mit anderen Menschen (3.Haus), sowie die eigene Denkart und Lebensauffassung, das eigene Meinungsbild welches wir unabhängig vom Kollektiv uns aneignen (9. Haus).

 

Die Pluto-Mars-Konjunktion von letzter Woche wirkt auch noch im Vollmondhoroskop und gibt uns immer noch die nötige Power und den Ehrgeiz um unsere Ideen und Vorstellungen durchzusetzen (wenn es sein muss um jeden Preis). Da vergisst man schnell mal, dass die eigene Meinung nicht unbedingt die Einzige Wahrheit ist und dass sie auch seinen Mitmenschen nicht aufgezwungen werden kann. Ein sowohl-als-auch bringt uns hier wieder in unsere Mitte. Vielleicht begegnen dir in diesen Tagen solche Menschen, oder du merkst selbst an dir dieses intensive Gefühl. Oftmals steckt dahinter die Angst

 

- Halt und Sicherheit zu verlieren

- nicht anerkannt zu werden

- emotional verletzt zu werden

 

Saturn in Verbindung zum Vollmond kann uns da stabilisieren. Er kann dir innere Klarheit bringen. Nutze jetzt diesen Vollmond um dir darüber klar zu werden welche Glaubenssätze, Kindheitsprägungen oder Fixierungen jetzt nicht mehr in dein Leben passen. Was steckt wirklich dahinter, wenn wir uns von fixierten Vorstellungen und emotionalen Verstrickungen nicht lösen können?

 

Vollmond in Verbindung zum Mondknoten im Löwe auf der Beziehungsachse. Die Kunst ist es jetzt zu erkennen, dass Selbstverwirklichung, das Bedürfnis nach mehr Freiheit und Selbständigkeit (Aszendent Wassermann) ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Ich und Du ist. Den Mut, seine Einsichten, Ideen, Pläne mit anderen zu teilen und die Akzeptanz für die Meinung der anderen, ist nicht immer einfach. Wir haben Angst abgelehnt und verletzt zu werden. Dies auch mal aushalten zu können und zu verstehen, dass unsere Mitmenschen ihre ganz eigene Definition von Wahrheit mitbringen ist eine wahre Kunst und steht für ein sicheres, in sich ruhendes Selbstbewusstsein. 

 

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen Vollmondtag, an dem wir uns ein Stück weit in dieser hohen Kunst üben dürfen.

 

Ivonne

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0