Neumond am 09.09.2018

Der Neumond findet am 09.09 um 20.01 Uhr auf 17° im Zeichen Jungfrau statt.

Er befindet sich in Opposition zu Neptun, in einem Trigon zu Pluto und einem Sextil zu Jupiter. Diese Figur nennt man Wiege (Huber-Methode).

Eine Wiege - eine Neugeborenes in seiner Wiege. Es symbolisiert uns Unschuld, Vertrauen, Geborgenheit und Schutz.

 

Mars ist seit einiger Zeit wieder rechtläufig, aber er hat viele von uns immer noch fest im Griff . Als würde jemand mit dem Finger auf eine Stelle in unserem Leben deuten und ständig fragen: " Hast du dich auch wirklich darum bemüht, bist du sicher, dass deine Handlungen dem entsprechen, was du möchtest, hast du deine ganze Energie auch wirklich effektiv und gründlich dafür eingesetzt?" 

Er ist immer noch in engem Kontakt zum absteigenden Mondknoten, und somit handeln wir sehr oft immer noch so wie wir es gewohnt sind - wir halten uns an unserer Wiege fest, an dem was uns anerzogen wurde und was uns auch Erfolg versprochen hat. Jetzt scheint es aber nicht mehr zu funktionieren, und wir sollten jetzt die Gelegenheit (die bereits den ganzen Sommer vorhanden war) ergreifen, uns neue Handlungsweisen anzueignen. Etwas, was unserem jetzigen Streben entgegenkommt (aufsteigender Mondknoten im Löwe).

 

Mit dem Neumond im 6. Haus geht es gerade um das Thema Arbeit, Gesundheit, Ordnung, das Klären und Analysieren. Mit dem Aszendenten im Zeichen Fische und Neptun (Herrscher des Fische-Zeichens) in Opposition zum Neumond ist der Vorhang zwischen Schein und Sein sehr dünn. Wir können einerseits die rosarote Brille noch fester aufsetzen und uns an vertrautem und altbekannten festhalten und abtauchen, oder wir arbeiten jetzt mit der Zeitqualität und analysieren, klären und ordnen das, was gerade ansteht, haben den Mut unsere Ängste und Schatten zu erforschen (Pluto Sextil Jupiter) und somit auch den Weg frei zu machen für Erfolg und Wachstum.

 

Unsicherheiten (Neptun) tragen immer wieder dazu bei, dass wir Angst haben unseren eigenen Weg zu gehen bzw. unsere Wiege zu verlassen(aufsteigender Mondknoten im Löwe). Dabei vergessen wir aber gerne, dass ein Neugeborenes voller Urvertrauen (Neptun) ist. Es betritt unsere Welt mit dem unerschütterlichen Glaube, dass es so angenommen und genährt wird, wie es ist.

Versuchen wir einfach das Vertrauen und die Liebe wieder in diese Welt zu bringen.

 

Die Zeit ist reif, um neue Strukturen auf den Weg zu bringen (Saturn Trigon Uranus)!

 

Ich wünsche dir einen schönen Neumondtag

 

Ivonne

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0