Vollmond am 22.12.2018

Am Samstag, den 22.12.2018 haben wir den letzten Vollmond des Jahres auf 00.49° auf der Krebs/Steinbock-Achse, in enger Verbindung zu Uranus (Freiheit) und Chiron (wunder Punkt, Selbstheilung).

 

Bei diesem Vollmond geht es um Geborgenheit, Familie, sich geliebt und angenommen fühlen, kindliche Bedürfnisse.

 

Wo und bei welchen Menschen fühle ich mich zu Hause?

Ist es die Familie oder andere Menschen, Gruppen oder Institutionen, wo ein Gefühl der Verbundenheit, Stärke und Halt entsteht? Gerade jetzt, passend zur Weihnachtszeit, sind diese Fragen bei vielen ein zentrales Thema. Nicht nur Geschenke liegen unter dem Weihnachtsbaum - auch so mancher Familienstreit eskaliert an diesen Tagen.

Kein anderes christliches Fest ist so stark emotional und auch traditionell (Krebs/Steinbock) geprägt. Ob man an diesen Tagen in die Kirche geht, was es zu essen gibt, welche Verwandten eingeladen oder besucht werden, ob die Geschenke nach oder vor dem Essen verteilt werden.

Es sind Rituale und Emotionen, die Kindheitserinnerungen wieder wach werden lassen. Erinnerungen werden über Emotionen transportiert. Bei manchen ist es ein wohlig, warmes Gefühl und manche lassen uns vor Angst erstarren. Diese Tür steht jetzt zum Vollmond sehr weit auf (Mond im 12. Haus). Im Spannungsaspekt zu Chiron werden hier gewisse Spannungen uns deutlich gemacht. 

Bei dem Wunsch sich zugehörig und geborgen zu fühlen einerseits und andererseits dem Bestreben nach Selbständigkeit wird uns aufgezeigt, wo wir noch nicht zu unserer Balance gefunden haben.

 

 

Sind es Traditionen, die dich daran hindern selbständig zu werden? Halte ich diese krampfhaft aufrecht (gerade an Weihnachten) aus Angst vor dem Gefühl des Getrennt-sein oder Allein-sein?

Oder habe ich mich zu sehr von meiner Familie entfernt, weil mich der Arbeits-Alltag, das Streben nach Ansehen und Ruhm einsam gemacht hat?

Hier finden die Konflikte in unserem Inneren statt und eine große Chance diese jetzt zu erkennen und ein Gespür für sich und seine Bedürfnisse (Mond)zu entwickeln und eigenverantwortlich (Steinbock) zu handeln und zu heilen.

 

Was benötige ich, um mich geborgen zu fühlen?

Wo und bei wem fühle ich mich geborgen?

Welche Gemeinschaft ist meine Familie?

Was wird mir bewusst (Sonne)? In welchem Bereich sollte ich jetzt Verantwortung (Steinbock) und Klarheit gewinnen?

Welcher Bereich ist vom Geist der Vergangenheit durchzogen (meine kindlichen Wünsche) und so heute für mich nicht mehr stimmig und realistisch.

In welchem Bereich sollte ich jetzt zu mir stehen?

 

Uranus (Freiheit, Individualität) ist im harmonischen Aspekt mit dem Vollmond verbunden. Er kann dir den Weg bereiten, jetzt freier und unabhängiger mit diesen Themen in das neue Jahr zu starten. Überraschungen mit eingeschlossen :-)). Er schenkt dir mehr Freiheit für neue Projekte. Sei mutig und wage den Sprung und übernimm dafür die Verantwortung.

 

Ich wünsche dir ein wunderschönen Vollmondtag, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start 

in das Jahr 2019!

 

Ivonne 💚

 

Gerne berate ich dich in einem persönlichen Gespräch. Über info@ivonne-sasser.de oder telefonisch unter 06443-8186413 kannst du unverbindlich und kostenfrei Kontakt mit mir aufnehmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0